ausstellung hamm  
Sandra Hamm, Inszenierte Dokumentation
Enthüllungen
16. April – 22. August 2010

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein:
am Freitag, 16. April 2010 um 19.30 Uhr

Es sprechen:
Matthias Nocke, Kulturdezernent der Stadt Wuppertal
Prof. Jörg Winde, FH Dortmund

Öffnungszeiten: Die Ausstellungen der Galerie sind täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet und kostenlos zugänglich. Besucher sind herzlich willkommen.


Mit der Ausstellung „Enthüllungen“ realisiert die artFABIRK-Galerie ihr Vorhaben, jungen, talentierten Fotokünstlern eine Ausstellungsmöglichkeit zu bieten. Sandra Hamm, die an der FH Dortmund studierte, zeigt Arbeiten, die 2007 während einer Exkursion nach Zlin / Mähren in Tschechien entstanden. Studierende und Lehrende der Thomas Bata Universität Zlin und der FH Dortmund besuchten dort die Gummistiefelfabrik Novesta und setzten ihre Eindrücke auf ganz unterschiedliche Weise fotografisch um.

Sandra Hamm setzte die Kleidung der Fabrikarbeiter in ihren Fokus. Sie lieh sich die getragenen Kittel, Trainingshosen, Schürzen, Schlappen und Schuhe über Nacht aus, um sie zu fotografieren. Morgens gab sie alles zurück, da die Arbeiter die Kleidung wieder anziehen mussten. Der Titel „United Colours of Novesta“ erinnert an die Kampagnen des Modelabels Benetton. Aber geht es hier um Mode?

Die „Enthüllungen“ zeigen die Abwesenheit des menschlichen Körpers. Und doch glaubt man, die Menschen, die eben noch diese Kleidung am Leib trugen, zu sehen. Sie scheinen zum Greifen nah – anwesend in den sorgfältig arrangierten, zurückgelassenen Hüllen. Fast meint man, ihre Körperwärme noch in den Fasern der Stoffe spüren zu können. Auf Stoff sind die Fotografien denn auch gedruckt, mit viel Umraum im Sinne einer nüchternen Dokumentation, die aber zugleich Nähe schafft und emotional berührt. Sandra Hamm gelingt eine Wirkung, die sensibel zwischen Distanz und Anteilnahme schwingt.