Eine Dokumentation von Klaus Schürgers
Arbeitsspuren
17. Oktober – 20. Dezember 2008

Eröffnung: 17. Oktober um 19.30 Uhr
Es spricht: Dr. Eberhard Illner (Leiter des Historischen Zentrums Wuppertal)

Verwöhnen Sie Ihre Wahrnehmung mit Musik und kleinem Imbiss am 17. Oktober 2008 um 19.30 Uhr. Es spricht der neue Leiter des Historischen Zentrums Wuppertal, Herr Dr. Eberhard Illner.

Die Fertigungshalle Robert Zinn Engels Kaltwalzwerk
Zur ArtFabrik gehört die große Fertigungshalle des Robert Zinn Engels Kaltwalzwerkes, die einer neuen Bestimmung zugeführt werden soll. Schwere Maschinen füllten hier einst die hohen Räume, vermutlich war es warm, die Luft stickig und es roch nach Öl. Die Arbeiter waren von morgens bis abends mit Maschinenlärm umgeben. Davon zeugt heute sichtbar und hörbar nichts mehr. Still und leer liegen die Räume und trotzdem - die Beschaffenheit des Bodens, das Licht, der Geruch - noch ahnt man die Vergangenheit. Die Aura dieses Ortes ist gerade noch spürbar. Diese festzuhalten, bevor sie von Fortschritt und Sicherheitsvorschriften überholt wird, war uns ein Anliegen.

Der Fotograf Klaus Schürgers wurde beauftragt, die Räume zu sichten und mit seiner Kamera abzulichten. Eine Stimmung, einen vergänglichen Zeitraum konservieren - so könnte man das Experiment bezeichnen, was weniger dem Anspruch "Kunst" als mehr dem der Dokumentation verpflichtet ist.

Ob das Experiment gelungen ist, davon können Sie sich in einer außerordentlichen Dokumentations-Ausstellung in den Räumen des ArtFabrik Hotels ein Bild machen. Und vergleichen: denn die Originalräume möchten wir im Zuge der Ausstellung ebenfalls zugänglich machen. So entsteht eine besondere und seltene Situation: Zeitversetzt können Sie dem Fotografen gewissermaßen über die Schulter schauen, entdecken, was er entdeckt hatte, Ausschnitte finden, für die er sich entschieden hatte und letztendlich abgleichen, wie Ihre persönliche Realität der des Fotografen gegenübersteht.

Öffnungszeiten: Die Ausstellungen der Galerie sind rund um die Uhr kostenlos zugänglich. Besucher sind herzlich willkommen.